Präventionskonzepte » Schädlingsbekämpfung durch die RONNER AG

Integrierte Schädlingsbekämpfung (IPM integrated pest management) zum Beispiel für Nahrungsmittelhersteller, Pharma- und Verpackungs¬industrie besteht aus folgenden Teilaufgaben:

  • 1. Prävention: vorbeugende Massnahmen verhindern das Eindringen, Festsetzen und Ausbreiten der Schädlinge in Liegenschaften so weit wie möglich.
  • 2. Monitoring: durch das regelmässige Überwachen wird ein Befall frühzeitig erkannt. Es zeigt die Art der Schädlinge, deren Entwicklungsstadien und das Ausmass des Befalles auf.
  • 3. Behandlungseinsätze: werden sich bei guter Prävention und Monitoring auf ein Minimum reduzieren. Falls notwendig, werden Behandlungen nur lokal und gezielt durchgeführt.
  • 4. Mitarbeiterschulung: Die Schulung von Mitarbeitern ist ein wichtiger Bestandteil der Schädlingsbekämpfung um zum Beispiel die Ausbreitung der Schädlinge frühzeitig zu verhindern.

Allinger

Beratung und Offerte sind gratis und unverbindlich

Entweder Sie rufen uns kostenlos unter der Rufnummer 0800 50 60 70 an oder Sie nutzen einfach unser Kontaktformular und schreiben uns eine Nachricht.